14. Dezember 2010

Buchtipps für Kinder zwischen 10 und 12 Jahren

Buchtipps für Kinder zwischen 10 und 12 Jahren Kinder lieben Bücher, und mit etwa 10 bis 12 Jahren fangen sie an, sie zu verschlingen. Das Lesen macht keine Schwierigkeiten mehr. Die dicksten Wälzer schmelzen dahin – wenn sie spannend genug sind. Bücher bieten Erklärungen für die Welt der Erwachsenen und bisweilen auch Fluchtmöglichkeiten aus dem Alltag.

Wer ein Buch verschenken will und befürchtet, dass es im Zielbücherregal bereits vorhanden ist, ist mit Neuerscheinungen auf der sicheren Seite. Beispiele sind Hundewinter von K.A. Nuzum aus dem Carlsen Verlag oder die drei Bände Legende der Wächter von Kathryn Lasky aus dem Ravensburger Verlag. Insgesamt bietet die Palette der Neuerscheinungen 2010 für die Altersklasse der Zehn- bis Zwölfjährigen allerhand Elfenhaftes, Mysteriöses und Magisches. Das Vertraute im verfremdeten Erscheinungsbild wird von der jungen Leserschaft dankbar aufgenommen. Der Schwerpunkt liegt auf der Suche nach den Zusammenhängen in der Welt der Erwachsenen, von der man so manches, aber doch noch nicht alles, begreift. In diesem Kontext stoßen auch erste bewusste Begegnungen mit dem Tod auf großes Interesse, ein Thema, über das in Familie und Bekanntenkreis nur selten wirklich offen gesprochen wird.

Natürlich bieten neben der neueren und neuesten Literatur auch viele Klassiker wunderschöne Inhalte. Mit den Chroniken von Narnia sind wir im Fantasy-Bereich, was zeigt, dass Kinder zu allen Zeiten Reisen in fantastische Welten gemacht haben. Die Chroniken wurden bereits in den 40er und 50er Jahren von C. S. Lewis erdacht, sind aber brandaktuell in den Kinos.

Keine Leseempfehlung im Bereich Kinder- und Jugendliteratur kommt an der großen Geschichtenerfinderin Astrid Lindgren vorbei. Für die Altersklasse der 10- bis 12-Jährigen ist ihre traurige und zugleich hoffnungsstiftende Erzählung über Die Brüder Löwenherz zu nennen.

Leichten Schrittes gehen wir noch weiter auf der Zeitskala und bleiben trotzdem ganz aktuell. Die Abenteuer des Tom Sawyer, 1876 von Mark Twain erdacht, sollte man im kommenden Jahr unbedingt wieder zur Hand nehmen, sozusagen als Vorbereitung auf den Kinofilm, der Ende 2011 anlaufen wird. Heike Makatsch spielt darin eine der Hauptrollen. Eine persönliche Empfehlung Mark Twains ist das Buch Anne of Green Gables. Es ist der Auftakt der bis heute überaus erfolgreichen achtbändigen Reihe der kanadischen Autorin Lucy M. Montgomery. Für Mark Twain war Anne „das liebenswerteste Kind in der Literatur seit der unsterblichen Alice“. Wobei mit Alice im Wunderland von Lewis Carroll gleich ein weiterer Buchtipp geliefert wird.

Figuren aus Geschichten begleiten uns auf dem schwierigen Weg in die geistige Unabhängigkeit. Sie werden Freunde und wir finden uns in ihnen wieder. Kinder sollten so viel lesen wie möglich. Nur so kann sich ein eigener Buchgeschmack herausbilden.
Buchtipps

26. November 2010

Patente in der Literatur, bei Visitenkarten und im Handwerk

Patente sind etwas schreckliches – im Handwerk wie in der Literatur. Beispiel: Du bist Grafikdesigner und erstellst eine Visitenkarte mit einem blauen Hintergrund und weißer Schrift, Zeilenabstand 1,5. Diese Visitenkarte hast du dir alleine erarbeitet und von nirgendwo kopiert. Der Kunde ist mit der individuell gestalteten Visitenkarte ebenfalls zufrieden. Doch plötzlich meldet sich jemand und behauptet, er habe ein Patent auf Visitenkarte mit eben diesem Format. Ist das fair? Das gleiche in der Literatur: Nehmen wir an, Du schreibst einen Artikel über eine Digitalkamera und veröffentlichst ihn. Leider kommt jetzt jemand daher und verklagt Dich wegen Patentverletzung, weil er ein Patent auf “ein Verfahren zur Informationsvermittlung auf Basis eines Hauptsatzes aus 10 Wörtern, darin eingebettet ein durch Kommas abgetrennter Nebensatz aus 6 Wörtern” hält. Du darfst Lizenzgebühren zahlen, weil Du genau so einen Satz in Deinem Artikel verwendet hast. Alternativ kannst Du einen horrenden Schadenersatz leisten und musst sämtliche Ausgaben Deines Artikels sofort zurückziehen. Wohlgemerkt, für ein Produkt Deines eigenen Geistes.

1. Oktober 2010

Cheat Buch für Farmerama ???

Das neue sehr beliebte online browsergame Farmerama ist eigentlich nicht schwer zu verstehen , es geht darum Erfahrungpunkte zu sammeln ,mit diesen Erfahrungpunkten steigt man Level auf. Wie komme ich zu Erfahrungpunkten ?? Ganz einfach pflanze so viel Gemüse und Obst wie möglich an und sorge dafür das die pflanzen bis zur ernte überleben , wenn du die Pflanzen erfolgreich geerntet hast ,  erhältst du für eine gewisse menge eine bestimmte Anzahl an Punkten , hast du eine gewisse Punktzahl erreicht und aufgaben bestanden steigst du ein Level auf . Nun stehen dir neue und bessere pflanzen ,Werkzeuge und Ställe zur verfügung , es gibt ein paar Sachen die man genauer wissen sollte aber im insgesamten war das dass wichtigste , im Spiel gibt es noch einen großen Marktplatz auf dem du mit anderen Spielern oder deine Freunden dein Obst und Gemüse handeln kannst , Level 25 ist das höchste was man erreichen kann aber ich denke irgendwann wird eine Verbesserung dieses Spiels auf den Markt kommen in dem auch die erreicher von Level 25 wieder neue aufgaben erfüllen müssen. Ihr seht also ein Cheatbuch für Farmerama ist nicht unbedingt nötig aber ich blaube es gibt genügend forums auf denen man von erfahrenen Spielern eine menge Tipps erfahren kann . den mittlerweile spielen über 13 Millionen Menschen dieses Spiel.

30. September 2010

Literature connected with todays online games?

From the beginning of literary time, humans have written of conquering the space. From the tale of Babble to Star Trek fanfiction, people have always been fascinated by the stars. War, and a struggle for resources, have also had strong presences in literature, both fiction and nonfiction. It only seems natural that the online gaming industry has expanded on that fascination, giving an interactive perspective on the idea of reaching for the stars. In many sci-fi books of war, boot camp is depicted as being strenuous and tedious; the protagonist has to really want to make it through, for whatever reason, or they would never survive it. The online game Darkorbit mirrors this strategy, in it’s virtual way; the first few levels have missions which are purely designed for the purpose of getting you comfortable with the controls and set up, and to bring you to a point where using the controls is as natural as breathing.
The idea that the human struggle for power and food spans from cave men to space men is mind boggling if you consider it long enough. I suppose when it comes down to it, we are the same animal whether we are wrapped in hides or space suits. But with every novel, short story, or poem about conquering space, there is an element of hope; hope that some day, some how, humans will reach a higher plane. There is hope that we can find a new planet, and start over, but do it better than our ancestors.
Playing this online game gives me the same feeling of underlying hope; even though humans are still at war, we have made it into space. That has to mean something, right? If we could accomplish that, then we can truly do anything. But, on the other hand, would having the power to fly between stars give us any more compassion, or would the power instead corrupt any compassion we had in the first place? You won’t find the answers to these questions in an online game, or any book that I have read; but perhaps the simulated experience will lead some to reach for the stars in earnest, longing with every fiber of their being to turn their books and games into reality; and finally answer the questions about the human condition.

9. September 2010

Büchereinkauf – Gutscheine nicht vergessen

Es ist ja oft so, dass man viele Bücher auf einmal bestellen möchte. Die Kosten, die sich auf ein einzelnes neues Buch belaufen, liegen meist zwischen zwanzig und vierzig Euro. Wenn man das auf ein paar Bestellungen hoch rechnet, kommt man schon auf eine beachtliche Summe. Allgemein sollte man nicht immer darauf los bestellen, vor allem bei Büchern. Denn da ist es meist egal, ob sie gebraucht sind, wenn nicht direkt ganze Kapitel ausgerissen wurden. Außerdem sollte man nach Möglichkeit immer checken, ob eventuelle Gutscheine für Bestellungen vorhanden sind. Gutscheine sind meist bei Amazon oder ähnlichen Online-Bestellplattformen vorhanden, wirklich einen Blick wert. Natürlich kann man auch mal sehen, ob in dem lokalen Buchladen irgendwo Gutscheine versteckt sind, da dort der Versand weg fällt. Hier nochmal eine Zusammenfassung:

Beim Ankauf überprüfen:

  • Gutscheine – Gutscheine sind das wichtigste Merkmal, das man überprüfen sollte, denn sonst hat man schnell mal unnötig ein paar Euros zu viel gezahlt.
  • Gebrauchtwaren – Falls diese im guten Zustand sind.
  • Shops vergleichen
27. August 2010

Action-Krimi

Direkt ein kleiner Nachtrag meinerseits. Dieses Mal möchte ich ein modernes Meisterwerk vorstellen.

Das Spiel des Löwen: In “Das Spiel des Löwen” geht es um einen NYPD- und FBI-Agenten, John Corey, der einem arabischen Attentäter auf der Spur ist. Assad Khalil, der Terrorist, ist mit einer Boeing nach Amerika gelangt, ermordete alle auf dem Flugzeug, inklusive des Pilotes und schläuste sich in das Land ein. Sein Ziel ist es, die Kampfjetpiloten zu erledigen, die seine Familie und seine Verwandten bei einem Luftschlag auf ein Rebellenlager ermordeten. John Corey nimmt die rasante Jagd mit dem Übeltäter auf und ihm wird klar, dass es kein gewöhnlicher Attentäter ist.

Alexandre Dumas

Es gibt sehr viele gute Bücher da draußen, viele wurden noch gar nicht entdeckt oder sind noch in Arbeit. Man kann niemals alle Bücher gelesen haben, denn es gibt einfach zu viele und es gibt auch welche, die es nicht wert sind. In diesem Blog werde ich ein paar lesenswerte Werke vorstellen, die ich bis heute liebe. Ich fange auch direkt an:

Der Graf von Monte Christo: Ich denke, jeder hat schon einmal von diesem Buch gehört und die meisten werden es bereits gelesen haben. Es ist ein sehr klassisches Buch, in dem es um Rache, Liebe und Betrug geht. Das Buch besteht aus zwei Bänden. Der erste Teil stellt die Leiden und den Verlust des Hauptcharakters dar, wohingegen der zweite Teil sich ganz auf seine Rache und sein neu gewonnenes Glück beschränkt. Dieses tausendseitige Meisterwerk wurde von Alexandre Dumas geschrieben und ist bis heute eins der beliebtesten und bekanntesten Veröffentlichungen seinerseits.