27. August 2014

Lesen bildet – oder doch nicht?

Manchmal ist es wirklich erschreckend zu sehen, wie wenige Menschen heute anscheinend noch eine wenigstens halbwegs korrekte Rechtschreibung beherrschen. Schaut man sich einmal an, was so einige Menschen aufs Papier bringen fragt man sich schon, ob die Schule jemals besucht worden ist. Gerade bei der jüngeren Generation, die noch in der Schule ist oder diese gerade verlassen hat, kommen oft eklatante Mängel im Bereich der Rechtschreibung zutage. Da fragt man sich oft, wie es überhaupt möglich war, die Schule mit einem Abschluss zu verlassen.

Wichtig für Bewerbungen – die korrekte Rechtschreibung

Sehr oft fällt dies gerade bei Bewerbungen für Ausbildungsplätze auf. Was da teilweise in den Unternehmen abgeliefert wird, spottet jeder Beschreibung. Kein Wunder, dass viele Chefs der Personalabteilungen sorgfältig überlegen, ob es überhaupt Sinn macht, einem Bewerber eine Ausbildung zu ermöglichen. Die Gefahr ist in diesen Fällen immer sehr groß, dass der Bewerber nicht in der Lage ist, den theoretischen Teil der Ausbildung erfolgreich zu absolvieren.

Gründe für Rechtschreibschwächen

Aber woran liegt es, dass nur noch so wenige Menschen in der Lage sind, ohne grobe Fehler einen Text zu erstellen? Viele sind der Meinung, dass heute einfach viel zu wenig gelesen wird. Noch dazu machen es die vielen Chats, SMS und sozialen Netzwerke nicht gerade einfacher. Dort ist es üblich, einfach etwas zu schreiben, ohne auf die Rechtschreibung zu achten. Oft schleichen sich Flüchtigkeitsfehler ein, oder man kämpft mit der automatischen Korrektur des Smartphones, welche auch sehr merkwürdige Stilblüten hervorbringen kann.

Was aber, wenn ersichtlich ist, dass der Schreiber es einfach nicht besser weiß? Viele trauen sich nicht, eine falsche Schreibweise zu korrigieren. So geht der Schreiber davon aus, dass er alles richtig geschrieben hat, und wird es weiterhin in dieser Art und Weise schreiben. Einigen ist es auch vollkommen egal, ob sie etwas falsch oder richtig geschrieben haben, das interessiert ihrer Meinung nach ja sowieso keinen.

Wichtigkeit der Rechtschreibung

Leider ist eine gute Rechtschreibung in der heutigen Welt mehr als wichtig, aber das erfahren die meisten erst, wenn es zu spät ist. Dann die eingeschlichenen Fehler wieder auszumerzen, das ist gar nicht so einfach. Selbst wenn man es geschafft hat, einen Arbeitsplatz zu bekommen mit Rechtschreibfehlern in der Bewerbung, wie geht es hinterher weiter? In jedem Beruf muss, zumindest von Zeit zu Zeit, etwas geschrieben werden.

Wie oft hat man schon Speisekarten gesehen mit Rechtschreibfehlern, oder man bekommt Flyer in die Hand gedrückt, die vor Fehlern nur so wimmeln. Und das, obwohl Flyer heute eines der wichtigsten Werbemittel sind, wie man unter http://www.mynewsdesk.com/de/webquantum/pressreleases/eines-der-besten-werbemittel-uberhaupt-der-flyer-996986 nachlesen kann. Was macht das für einen Eindruck auf den potentiellen Kunden?

Lesen bildet

Es gibt einen alten Spruch, der auch heute noch seine Richtigkeit hat: Lesen bildet. Das ist tatsächlich so. In früheren Zeiten war es so, dass schon kleine Kinder mit Büchern aufgewachsen sind. Ihnen wurde vorgelesen, noch vor der Einschulung wollten sie wissen, was das eine oder andere Wort heißt, um selbst so schnell wie möglich die tollen Geschichten lesen zu können. Heute sieht alles anders aus. In den Kinderzimmern gibt es kaum Bücher, und selbst wenn welche vorhanden sind, werden sie kaum genutzt. Der Grund ist ganz einfach, die Eltern können oft gar nichts vorlesen, weil sie es gar nicht richtig beherrschen. Also greift man zum Beschäftigungsmittel Nummer eins, dem lieben Fernseher. Am besten noch mit ein paar Spielkonsolen dabei, so dass die Kids den ganzen Tag nur auf Knöpfen herumdrücken.

Kein Wunder also, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene immer mehr Probleme mit der Rechtschreibung haben. Leider setzt sich dieser Trend weiter fort, ein Umdenken ist nicht in Sicht, obwohl es dringend nötig wäre. Wer viel liest, sieht immer wieder, wie Wörter richtig geschrieben werden. Dies wird innerhalb kurzer Zeit verinnerlicht, und man schreibt die Wörter automatisch richtig. Wer etwas werden will, sollte auf jeden Fall die wichtigsten Regeln der Rechtschreibung beherrschen. Perfekt ist niemand, aber zu viele Fehler können das Leben sehr schwer machen.

1. Oktober 2010

Cheat Buch für Farmerama ???

Das neue sehr beliebte online browsergame Farmerama ist eigentlich nicht schwer zu verstehen , es geht darum Erfahrungpunkte zu sammeln ,mit diesen Erfahrungpunkten steigt man Level auf. Wie komme ich zu Erfahrungpunkten ?? Ganz einfach pflanze so viel Gemüse und Obst wie möglich an und sorge dafür das die pflanzen bis zur ernte überleben , wenn du die Pflanzen erfolgreich geerntet hast ,  erhältst du für eine gewisse menge eine bestimmte Anzahl an Punkten , hast du eine gewisse Punktzahl erreicht und aufgaben bestanden steigst du ein Level auf . Nun stehen dir neue und bessere pflanzen ,Werkzeuge und Ställe zur verfügung , es gibt ein paar Sachen die man genauer wissen sollte aber im insgesamten war das dass wichtigste , im Spiel gibt es noch einen großen Marktplatz auf dem du mit anderen Spielern oder deine Freunden dein Obst und Gemüse handeln kannst , Level 25 ist das höchste was man erreichen kann aber ich denke irgendwann wird eine Verbesserung dieses Spiels auf den Markt kommen in dem auch die erreicher von Level 25 wieder neue aufgaben erfüllen müssen. Ihr seht also ein Cheatbuch für Farmerama ist nicht unbedingt nötig aber ich blaube es gibt genügend forums auf denen man von erfahrenen Spielern eine menge Tipps erfahren kann . den mittlerweile spielen über 13 Millionen Menschen dieses Spiel.